Aufgaben des Umweltmanagement-Beauftragten und -Berater?

Als externer Umweltmanagementbeauftragter /-berater, kurz eUMB genannt, gehören zu seinen Aufgaben die Beratung, Betreuung, Aufrechterhaltung sowie kontinuierliche Verbesserung des einzuführenden oder bestehenden Umweltmanagementsystems nach Vorgaben der ISO 14001. Als eUMB fungieren wir in den meisten Fällen als beratende Stabsstelle zur obersten Leitung und lenken mit den verantwortlichen im Unternehmen das Managementsystem zentral. Wir sind der zentrale Ansprechpartner, sowohl intern als auch extern, wenn es sich um umweltrelevante Themen in Bezug zur ISO 14001 im Unternehmen handelt. Dabei werden die Mitarbeiter in der Art integriert, dass eine optimale und rechtskonforme Führung sichergestellt werden kann.

 

Daher sollten seitens der Geschäftsleitung die Tätigkeiten mit den entsprechenden Zeiten eindeutig festgelegt und mit den beauftragenden Verantwortlichen abgestimmt und festgelegt werden. Nur so können wir die definierten Aufgaben als eUMB auch im Betrieb umsetzen. Die benötigte Zeit ist dabei stark von der Organisationsstruktur, der bereits getätigten Umsetzung und der Größe Ihres Betriebs abhängig. Nur so ist eine kontinuierliche Pflege und Überwachung des Systems möglich.

 

Zudem ist bei der Einführung oder in den ersten Jahren der Umsetzung und nach der Implementierung eines Managementsystems der Arbeitsaufwand deutlich erhöht, da hier üblicherweise die meisten Anpassungen und Optimierungen erfolgen. Ebenfalls sind die Mitarbeiter entsprechend zu sensibilisieren und zu schulen, damit das allgemeine Verständnis als auch die Umsetzungsqualität den Erfordernissen angepasst sind.

Fussabdruck 01.png

Die wesentlichen Aufgaben als Umweltmanagement-Beauftragten und –Berater nach den Forderungen der ISO 14001

  • Beratung und Mitwirkung bei der Erstellung und regelmäßigen Überprüfung der Umweltpolitik,

  • Erfassung und regelmäßige Bewertung der direkten und indirekten Umweltaspekte,

  • Erfassung und Überprüfung aller rechtlichen Verpflichtungen und anderer Anforderungen durch die Führung und Aktualisierung des unternehmensspezifischen Rechts- und Genehmigungskatasters

  • Bestimmung und Überwachung, welche internen und externen Themen für das UMS relevant sind, sowie deren Berichterstattung an die Geschäftsleitung

  • Überwachung, welche Erfordernisse und Erwartungen für die interessierten Parteien relevant sein können

  • Darstellung und Pflege des Umweltmanagementsystems (UMS) und dessen Prozesse

  • Bestimmung und Überwachung der Wechselwirkungen und Normanforderungen des Umweltmanagementsystems

  • Unterstützung der obersten Leitung bei der Umsetzung der Umweltpolitik und Erreichung der geplanten Ziele

  • Direkte Kommunikation mit der obersten Leitung zu allen Themen, welche das UM-System betreffen.

  • Anleitung und Unterstützung von Personen der Organisation (incl. Führungskräfte) zur Sicherstellung und Verbesserung des Managementsystems

  • Berichterstattung über die Leistungen (z. B. Kennzahlen) des UMS an die oberste Leitung zur Erfüllung der Prozessleistungen

Umfang UMS.png

Die wesentlichsten Tätigkeiten die der Umweltmanagement - Beauftragten und –Berater nach den Forderungen der

ISO 14001zu überwachen hat und mitwirken sollte

  • Erfassung und Überwachung der Maßnahmen zum Umgang mit Risiken und Chancen

  • Planungsarbeiten zur Sicherstellung der Leistungsfähigkeit und fortlaufenden Verbesserung des UMS

  • Arbeiten zur Sicherstellung der erwarteten Ergebnisse des UMS und Vermeidung unerwünschter Effekte, welche negative Auswirkungen auf die Organisation haben können

  • Erfassung und regelmäßige (min. jährliche) Bewertung der Umweltaspekte in Abstimmung mit den Prozesseignern unter Berücksichtigung der Lebenswegbetrachtung

  • Erfassung und Überwachung der bindenden Verpflichtungen auf Basis der Umweltaspekte inkl. Führung und Überwachung des Rechts- und Genehmigungskatasters

  • Planung von Maßnahmen zum Umgang mit bedeutenden Umweltaspekten, bindenden Verpflichtungen und anerkannten Risiken und Chancen sowie deren Wirksamkeitskontrolle

  • Planung und Überwachung der Umweltziele sowie möglicher zugehöriger Umweltkennzahlen, welche in die Geschäftsprozesse integriert wurden

  • Beratung bei der Bestimmung der erforderlichen Ressourcen für die Aufrechterhaltung und fortlaufende Verbesserung des Umweltmanagementsystems

  • Schulung und Überprüfung der Wirksamkeit bezüglich der Themen Umweltpolitik, Umweltaspekte, Umweltauswirkungen, Ziele aller Personen, die im Auftrag des Unternehmens tätig sind

  • Sicherstellung und Dokumentation der internen und externen Kommunikationsprozesse (Umwelt-Zirkel und Kommunikation nach außen) sowie der bindenden Verpflichtungen

  • Erstellung, Aktualisierung und Lenkung der dokumentierten Informationen des Managementsystems

Umfang UMS 02.png

Zusammenhänge zwischen Datenschutz, Umweltschutz und Management (Leben)

Umfang UMS 03.png